Datenrettung bei Ransomware wie CTB Locker, Locky, CryptoLocker, CryptoWall

„Ransomware“

Der CTB Locker Virus (auch genannt Curve-Tor-Bitcoin Locker, Locky, CryptoLocker, CryptoWall, Critroni, etc.) ist ein Virus im Bereich der Ransomware, welcher dem Anwender den Zugang zu seinen Daten verwehrt. Laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), ist der CryptoLocker ein Schadprogramm, welches den Zugriff auf Daten und Systeme einschränkt oder verhindert und eine Freigabe dieser Ressourcen nur gegen Zahlung eines Lösegeldes (engl. Ransom) gewährt. Es handelt sich bei dieser Art von Virus, um einen digitalen Erpressungsvorgang, welcher sich primär an private Nutzer des Windows Betriebssystems richtet. Verschiedene Formen der „Ransomware“ sind seit mitte Juli 2014 im Umlauf.

Nicht alle Daten auf Ihrer Festplatte werden jedoch zwangsläufig vom CTB Locker verschlüsselt

Ransomware verschlüsselt grundsätzlich nicht alle vorhandenen Daten auf der Festplatte. Automatische Sicherungen, alte Dateiversionen oder verschiedene Systemdateien werden meist nicht mitverschlüsselt und bieten somit, trotz Virusbefall, verschiedene Möglichkeiten der Datenrettung. Stellar Datenrettung verfügt über umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Datenwiederherstellung und hat bereits mehrfach, wichtige Dokumente und verschiedenste Dateien von befallenen Datenträgern gerettet.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Sind Ihre Daten aufgrund des CTB Locker Virus nicht mehr zugänglich? Oder wollen Sie mehr darüber erfahren, welche Möglichkeiten Stellar bei einem Datenverlust durch Ransomware hat? Dann rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine E-Mail. Unsere kompetenten Kundenberater informieren Sie gerne über unsere Services im Bereich der Datenrettung.

CTB-locker

Kein Lösegeld bezahlen

logo-kasperskybka-delogo-bse-de

Sicherheitsexperten, Polizei und Behörden empfehlen kein Lösegeld zu zahlen. Meist werden trotz Zahlung die Daten nicht wieder freigegeben. Aber noch viel wichtiger: durch Ihre Zahlung unterstützen Sie solche kriminellen Organisationen.

Gefährliche E-Mails

Solche Ransomware Viren verbreiten sich primär durch nahezu perfekt gefälschte E-Mails. Der Virus wird meist durch einen Link in der E-Mail getarnt. Per Klick lädt der nichts ahnende Nutzer dann den Virus auf den Computer. Im Folgenden stellt Ihnen Stellar Datenrettung nun eine solche Beispiel-Email vor.

Sample-Virus-Ransomware

Reinraum Labor Video
Wir sind hier, um Ihnen zu helfen!